21.04.2020

Lärmschutz: Chance verpasst

150 Wörter: Unsere Sicht auf die Sitzung des Haupt- und Finanzausschusssitzung vom 21.04.2020

Auf Sparflamme köchelt derzeit die Kommunalpolitik. Die Befugnisse des Haupt- und Finanzausschusses wurden erweitert und am 21.04. tagte der Ausschuss erstmals wieder – mit angemessenem Abstand im großen Saal des Bürgertreffs.

Einstimmig wurde beschlossen, die Erhebung der Gebühren für die Kinderbetreuung während der Corona-bedingten Schließzeiten auszusetzen. Einige unserer Änderungsvorschläge wurden dabei aufgenommen.

Einstimmig auch unser zweiter Änderungsantrag zur Grundstückszufahrt der Fa. Jung & Schmitt, aber anders: Einzig unsere Stimme war dafür ... So kauft nun die Gemeinde Schöneck der Unternehmerfamilie - bedingungslos - eine Grundstücksecke Büdesheimer Straße / Am Brühl ab, um von Büdesheim kommenden Lastwagen die Direktzufahrt auf das Firmengelände zu ermöglichen. Damit wird – was alle wollen – die Büdesheimer Straße von Verkehr entlastet. Den größten Nutzen hat aber die Firma. Wir wollten daher den Vorgang nutzen, um u.a. über verbesserten Lärmschutz, v.a. bezüglich der bereits nachts gestarteten Kühlaggregate der Lastwagen zu sprechen, was immer wieder für Beschwerden sorgt. Gelegenheit verpasst!

Wolfgang Seifried

 

Links zu den Sitzungsunterlagen und zu unseren Änderungsanträgen:

- Sitzungsunterlagen auf der Homepage der Gemeinde Schöneck: Opens external link in new windowHier ...

- Änderungsantrag „Aussetzung der Gebührenerhebung für Kinderbetreuung wegen Corona“: Hier ... 

- Änderungsantrag „Lärmbelastung Büdesheimer Straße / Jung & Schmitt“: Hier ...

URL:http://gruene-schoeneck.de/startseite/news-detail/article/laermschutz_chance_verpasst/